Ablauf einer Klangmassage

  1. Nach einem kurzen Vorgespräch, in dem wir das individuelle Ziel der Klangtherapie besprechen, machen Sie es sich auf der sehr stabilen hydraulischen Massageliege mit Lagerungshilfen und einer weichen Decke bequem.

 

Sollte es Ihnen wegen körperlicher Beschwerden nicht möglich sein, im Liegen zu entspannen, steht für Sie alternativ ein professioneller Massagestuhl bereit.

 

Hochwertige obertonreiche tibetische Therapie-Klangschalen werden sanft angeschlagen und schwingend auf und/oder neben Ihren bekleideten Körper gestellt.

 

Die sanften Schwingungen der Klangschalen breiten sich wellenförmig im ganzen Körper aus. Sie durchdringen selbst tiefe Gewebeschichten. Jede Zelle, auch im Innersten der Organe und der Wirbelsäule, wird erreicht und aufgefrischt. Durch die harmonischen obertonreichen Klänge und Schwingungen der Klangschalen wird sehr schnell eine Tiefenentspannung erreicht. Körperliche und auch seelische Blockaden werden sanft gelöst. Selbstheilungskräfte werden aktiviert.

  

Nach der Klangmassage gibt es Raum zur Nachruhe und für ein abschließendes Gespräch, welches Ihnen die Möglichkeit bietet, Ihre Erfahrungen während der Klangmassage mitzuteilen, die als Ansatz für nachfolgende Klangmassagen dienen können.

 

Bei bereits bestehenden körperlichen oder seelischen Beschwerden ist es ratsam sich 4 – 5 Klangmassage-Behandlungen im wöchentlichen Abstand zu gönnen, da erfahrungsgemäß in dieser Zeit eine Verbesserung der Beschwerden erreicht werden kann.

 

 

Hinweis:

Eine Klangmassage kann keinen Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten ersetzen, sondern sollte als begleitende hilfreiche Maßnahme gesehen werden.